Herzlichen Dank an unsere Wähler für ihr Vertrauen.

Unsere Direktkandidaten möchten sich an dieser Stelle ganz herzlich bei ihren Wählern im Burgenlandkreis, aber auch bei den Wählern in Querfurt und Oschersleben für ihre Unterstützung und das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Auch möchten wir den vielen Kameraden und Unterstützern danken, die aus allen Teilen Deutschlands angereist waren und unermüdlich Material verteilten, Plakate geklebt und aufgehangen und das Gespräch mit den Bürgern gesucht haben.

Wenn auch der Landtagseinzug knapp verfehlt wurde, so ist das Ergebnis trotzdem kein Grund zur Resignation. Im Gegenteil: in manchen Gemeinden gelang es uns, unser Ergebnis im Vergleich zu früheren Wahlen zu verdoppeln. Landesweit konnten 9000 Nichtwähler angesprochen werden, und das ist erst der Anfang. Darum werden wir auch weiterhin unsere Aufklärungsarbeit in und außerhalb der Parlamente fortsetzen und noch verstärken.
NACH DER WAHL ist VOR DER WAHL!

 

Wahlbereich 1

 

Lutz Battke tritt im Wahlbereich 1 an.

er ist Vorsitzender der NPD-Fraktion im Stadtrat von Laucha und setzt sich dort für Steuerentlastungen
der Hauseigentümer ein. Als ehemaliger Trainer des örtlichen Fußballvereins BSC 99 Laucha kämpft er im Kreistag für die Belange der Kinder in Sportvereinen. So steht Lutz Battke für eine kostenlose Nutzung der Sportstätten im Burgenlandkreis und fordert mehr finanzielle Unterstützung für die Kinder und Sportvereine. Battkes Kernaussage lautet: „Jugend braucht Zukunft und Perspektiven“!

 

Andreas Karl

Lutz Battke sagt, was Sie denken!

Förderung des Breitensports - Gesundheit zählt!

Die als Zivilisationskrankheiten bezeichneten gesundheitlichen Beeinträchtigungen sind oft auf mangelnde Bewegung zurückzuführen. Deshalb muß eine sinnvolle und umfangreiche Förderung des Breitensports erreicht werden. Sportvereine sind durch regelmäßige Zuwendungen zu unterstützen.


Stärkung von Feuerwehr und Polizei - Sicherheit zuerst!

Die von der Landesregierung verantwortete Polizeistrukturreform
muß überarbeitet werden, da sie die innere Sicherheit in den ländlichen Regionen Sachsen-Anhalts beeinträchtigt. Darum ist eine größere Dichte von Polizeirevieren und der Erhalt der Freiwilligen Feuerwehren auf dem Lande notwendig.


Landesdatei für Sexualstraftäter - Höchststrafe für Kinderschänder!

Kinderpornographie und die Taten Pädophiler sind mit der Höchststrafe zu ahnden. Auffällig gewordene Sexualstraftäter sind in eine landesweite Datei aufzunehmen. Melde- und Aufenthaltsauflagen sowie der Einsatz elektronischer Fußfesseln haben den Maßnahmekatalog zu ergänzen. Grundsätzlich gilt: Opferschutz vor Täterschutz!

 

Bürgerrechte stärken - Vereinsförderung statt „Kampf gegen Rechts“!

In Sachsen-Anhalt müssen die Bürgerrechte gestärkt und die Hetzkampagnen gegen Andersdenkende beendet werden. Der „Kampf gegen Rechts“ verstößt gegen das Demokratie- und Gleichbehandlungsprinzip. Der Rechtsstaat darf nicht zum Gesinnungsstaat werden. Statt der Steuergeldverschwendung für den „Kampf gegen Rechts“ muß das Sport- und Vereinsleben gefördert werden. Die Förderung von Vereinen soll nach dem Kriterium ihrer Gemeinnützigkeit, nicht nach politischen Kriterien erfolgen.


Ländliche Strukturen erhalten - Schulschließungen sind keine Lösung!

Das in den letzten Jahren nach zahlreichen Schulschließungen ohnehin ausgedünnte Schulnetz muß erhalten bleiben. Es ist untragbar, daß die täglichen Schulwege auf dem Land häufig mehrere Stunden umfassen. Lernmittelfreiheit und kostenlose Schülerbeförderung müssen überall im Land gewährleistet sein. Finanzielle Mittel sind genügend vorhanden, jedoch müssen diese Gelder auch an der richtigen Stelle eingesetzt werden. Auf der einen Seite werden Gelder in unsinnige Bauprojekte, erhöhte Beamtenpensionen, Ausländerintegrationsmaßnahmen und unverständliche Bürokratie gesteckt, während andererseits bei Familien, Kindern, Lehrstellen und Freizeitangeboten gespart wird. Das muß sich ändern und wird sich ändern, wenn im Landtag von Sachsen-Anhalt endlich wieder Politik für die Interessen der Deutschen gemacht wird.